כ"ט תמוז ה' אלפים תשע"ז
29. Tammuz 5777
22. Juli 2017

Leitartikel

Bericht über die Mitgliederversammlung 2016

Diese fand am Sonntag, 20.11.2016 in der Synagoge statt und hatte den Bericht über das Kalenderjahr 2015 zum Inhalt.

Zunächst berichtete Rabbiner Dr. A. Nachama, dass im Kalenderjahr 2015 insgesamt 104 Schabbatgottesdienste abgehalten wurden. Hinzu kamen 14 Feiertagsgottesdienste. An den Feiertags- und vier Schabbatgottesdiensten kam der Synagogenchor zum Einsatz. Alle Gottesdienste wurden von Rabbiner Prof. Dr. Nachama geleitet, in seiner Abwesenheit von Kantorin Esther Hirsch.

Der Tätigkeitsbericht, den der Vorsitzende Liam Rickertsen abgab, bezog sich inhaltlich auf das zu Ende gehende Jahr 2016. Im Rückblick hob er die herausragenden Gemeindeveranstaltungen, über die auch jeweils hier berichtet wurde, hervor. Im aktuellen Teil gab er einen Einblick in den gegenwärtigen Stand der Verhandlungen über die Rückkehr zum Hüttenweg. Danach ist dies sehr ungewiss, denn das Gebäudeensemble muss nicht nur saniert sondern auch erweitert werden. Hierzu sind finanzielle Aufwendungen in Millionenhöhe erforderlich, die die Gemeinde nicht leisten kann. Es soll versucht werden, auch diejenigen, die die politische Verantwortung tragen, für eine entsprechende Unterstützung zu gewinnen. Des Weiteren hob er hervor, dass er sich darum bemühen werde, die Beziehungen zur JGzB zu intensivieren und zu verbessern, um diese zu veranlassen, Entgegenkommen bei der Verbesserung z. B. des räumlichen Angebotes in der Herbartstraße zu gewähren. Im Ausblick auf das Jahr 2017 wurde deutlich, dass es wieder besondere Veranstaltungen der Gemeinde geben wird, so soll auch der Sederabend 5777 zu Erew Pessach wieder in großem Rahmen begangen werden.

Nach dem Kassen- und Kassenprüfbericht wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Einstimmig (bei Enthaltung des Betroffenen) wurde Dan Moses zum Ehrenvorsitzenden von Sukkat Schalom E. V. gewählt. Einstimmig wurden auch die Anträge zur Satzungsänderung angenommen: zum einem zur bewährten Verteilung der Vorstandsämter auf jeweils eine Person, zum anderen zur Änderung des Begriffes „Hüttenweg“ in „Sukkat Schalom“ durchgängig in der Satzung.

Die Veranstaltung war mit ca. 40 Teilnehmern gut besucht und endete nach ca. 90 Minuten, genau dem Zeitrahmen, den der Vorstand eingeplant hatte. Die einzelnen Tagesordnungspunkte verbindend moderierte Beisitzerin Dr. Nina Adelberger die Versammlung.

27.11.2016 / Liam Rickertsen

Gottesdienste

News

 

Jahresrückblick der UPJ 2016 / 5776

Liebe Gemeindemitglieder,hier erhalten Sie den Jahresrückblick der Mitgliedsgemeinden derUPJ auf...